Legoland Günzburg – Ein kleiner Reisebericht

Gefilmt aus der fahrbaren Plattform des Legoland Aussichtsturms

Urlaub in Deutschland trendet. Für Kinder ist da das Legoland eine erste Adresse. Der Park ist überschaubar, die Attraktionen speziell auf kleine Besucher angepasst. Jugendliche ab 14 könnten die Attraktionen als „lasch“ empfinden. Wer kein Hotel mit Legotapeten benötigt, kann prima im nahen Günzburg nächtigen (entsprechende Packages werden angeboten“. Das Vienna Easy Hotel (als eine Möglichkeit) liegt nahe des alten Marktplatzes, der vielfältige Einkehrmöglichkeiten bietet. So spart man leicht 200 Euro pro Nacht (für eine vierköpfige Familie). Wer keine (Ansteh-)Schlangen mag, der sollte eher einen regnerischen Tag wählen. Dort hatten wir so gut wie keine Anstehzeiten. Am sonnigen zweiten Tag musste man häufig von 30 Minuten bis zu über eine Stunde einplanen. Die angezeigten Wartezeiten in der App und auf den Schildern sind äußerst optimistisch. Zu Essen und Trinken würde ich immer mitnehmen – die Buden im Legoland haben das klassische Kirmes-Essen und lange Wartezeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.